Wir bitten um Geduld

Weitwanderweg Kremstal-Donau. Der Klassiker

4 Nächte ab € 439,00

  • Landschaft Senftenberg
  • Herbstlandschaft-Ruine Senftenberg
  • Langenlois
  • Weitwanderweg Kremstal-Donau
  • Langenlois
  • Weitwanderweg Kremstal-Donau
Dauer
4 Nächte
Pauschalpreis
ab € 439,00

Reisezeitraum

  • 11.03.2022 - 20.11.2022

Jetzt anfragen als Gutschein bestellen

Kontakt

Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
3620 Spitz, Schlossgasse 3
+43 2713 30060 Web

Route Google Maps

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union

  • Landschaft Senftenberg
  • Herbstlandschaft-Ruine Senftenberg
  • Langenlois
  • Weitwanderweg Kremstal-Donau
  • Langenlois
  • Weitwanderweg Kremstal-Donau

Auf etwa 100 Kilometern erstreckt sich der Weitwanderweg Kremstal-Donau rund um die Weinstadt Krems und die malerischen Orte im Weinbaugebiet Kremstal, nördlich und südlich der Donau.

Ihre Gastgeber sorgen für die Jause unterwegs und den Gepäcktransport zur nächsten Unterkunft.

Tag 1 – Anreise
Individuelle Anreise nach Krems und Nächtigung inkl. Frühstück in Krems.

Tag 2 – Etappe Krems - Langenlois
Weglänge 15,7 km – Gehzeit 4h 45 min
Die Wanderung beginnt in der Altstadt von Krems, am Hohen Markt mit der gotischen Gozzoburg. Entlang der Wienerstraße, über die Kellergasse „In der Leithen“, vorbei an bekannten Weinlagen wie die Sandgrube wandern Sie nach Rohrendorf, auch der „Vorgarten zur Wachau“ genannt. Über die längste Kellergasse Österreichs - mit 72 Presshäusern - gelangen Sie auf den Gobelsberg. Die Warte am Gobelsberg bietet einen herrlichen Rundblick aufs Tullner Becken, die Voralpen, bis zu Ötscher und Schneeberg. Nach dem Winzerort Gobelsburg erreichen Sie die Weinstadt Langenlois. Bei einer Weinverkostung im Ursinhaus in Langenlois genießen Sie köstliche Weine aus den umliegenden Weingärten.
Nächtigung inkl. Frühstück in Langenlois

Tag 3 – Etappe Langenlois - Droß - Senftenberg
Weglänge 19,4 km – Gehzeit 5h
Sanfte Wiesen, Wäldchen und Weingärten prägen die Landschaft während des nächsten Tages. In den Weinbaugemeinden Lengenfeld und Stratzing laden Heurigenbetriebe und gemütliche Keller in die typischen Kellergassen ein. Die Wanderung führt weiter durch Weinberge, vorbei an den Rieden wie Sunogeln und Hochsatzen, bis man durch ein schattiges Waldstück am Stratzingbach nach Priel und Droß gelangt. Neben der Wallfahrtskirche „Unsere Liebe Frau von Fatima“ ist auch die romanische Schlosskapelle, nach dem Heiligen Georg benannt, ein besonderer Blickfang der Gemeinde. Hier befinden sich einige der ältesten Fresken Österreichs.
Danach führt der Weg auf Wald- und Forstwegen zum Poberkreuz, wo Sie der Beschilderung nach Senftenberg folgen.
Nächtigung inkl. Frühstück in Senftenberg

Tag 4 – Etappe Senftenberg - Gföhl
Weglänge 13,2 km – Gehzeit 3h 30min
Sie folgen dem Weg wieder zurück bis zum Poberkreuz und setzen dort die Wanderung Richtung Gföhl fort. Dabei kommen Sie bei mächtigen Granitblöcken und beim Herzogentisch vorbei. Dort erwartet Sie ein einmaliger Fernblick ins Kremstal, zum Stift Göttweig und den Voralpen. Auf dem waldreichen Abschnitt bis Gföhl haben Sie Gelegenheit vor allem die Natur und die Ruhe im Wald zu genießen. Die Etappe endet am historischen Hauptplatz in Gföhl bei der barocken Pfarrkirche.
Nächtigung inkl. Frühstück in Gföhl

Tag 5 – Etappe Gföhl - Senftenberg
Weglänge 17,1 km – Gehzeit 4h 30 min
Die Etappe startet am Hauptplatz in südlicher Richtung durch die Kirchengasse, die Kühberggasse, und führt bergauf weiter über den Kleinkühbergweg. Vorbei am Spielplatz ist das Siedlungsende bald erreicht, und nach einem kurzen Stück auf einer Feldstraße kommen Sie im schattigen Wald an. Ein Abstecher zum Aussichtspunkt am Kühberg lohnt sich. Großteils durch den Wald gelangen Sie nach Untermeisling. Auf einer ruhigen Landstraße führt der Weg weiter bis Obermeisling und zur imposanten Felsformation „Heimliches Gericht“. In der Gemeinde Senftenberg erwarten Sie neben dem Gesundheitszentrum Nuhr auch einige Gasthöfe, Winzer, Heurigen sowie die beeindruckende Ruine Senftenberg.
Nächtigung inkl. Frühstück in Senftenberg

Tag 6 – Senftenberg - Krems - Heimreise
Weglänge 9 km – Gehzeit 2h
Über den Oberen und Unteren Markt geht´s bis zur Schulgasse, wo Sie links abzweigen und zur Pfarrkirche Senftenberg hinaufgehen. Oben angekommen sollte Sie die 10 Minuten zur sehenswerten Ruine Senftenberg mit ihrer herrlichen Aussicht nicht scheuen. Oberhalb der bekannten Ried Ehrenfels wandern Sie am Weingut Nigl vorbei. Sie queren die Hauptstraße und auch die Krems und wandern durch den Ortsteil Hofstatt nach Imbach. Sehenswert ist die Pfarrkirche, die keine 5 min. abseits vom Weg liegt. Sie gehen weiter auf einem ruhigen Fußweg am rechten Flussufer, der Sie nach Krems-Rehberg bringt. Dort geht es nach rechts, unter der Ruine Rehberg und an der Kirche vorbei, über das Steilstück der „Partschen“ zur Alauner Landesstraße. Dabei kommen Sie am Gasthof Schwarzalm vorbei, wo Sie einen herrlichen Ausblick auf die Donau haben. Durch den Armesündergraben wandern Sie durch die Ried Wachtberg hinunter und ins Zentrum von Krems, wo Sie anschließend die Heimreise antreten.

Pauschalpreis pro Person exklusive Nächtigungstaxe ab € 439,00 im Doppelzimmer
Pauschalpreis pro Person exklusive Nächtigungstaxe ab € 492,00 im Einzelzimmer

(der Preis ist abhängig von der verfügbaren Zimmerkategorie)

Inkludierte Leistungen:

  • 5 x Nächtigung inkl. Frühstück in ausgewählten Betrieben
  • 5 x Wanderjause mit regionalen Produkten, vorbereitet vom Gastgeber
  • 5 x Gepäcktransport durch die Nächtigungsbetriebe (pro Person 1 Gepäckstück)
  • 1 x Weinverkostung mit 3 Weinproben im Ursin Haus
  • 1 x Wanderunterlagen

Nicht inkludiert:

  • Nächtigungstaxe ca. € 1,60 pro Person / Nacht (ab dem vollendeten 15. Lebensjahr)
  • anfallende Parkgebühren in Krems für Ihren PKW, falls Sie damit anreisen

Veranstalter:
Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, A-3620 Spitz an der Donau, Schlossgasse 3, GISA-Zahl: 13094941
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH - diese finden Sie unter www.donau.com/impressum .